"ENTWICKLUNGSBEREICH INSELPLATZ JENA" - Städtebaulicher Ideen-Wettbewerb

Mit der Wiederherstellung des „Inselplatzes“ als innerstädtischen Freiraum mit Aufenthaltsqualitäten soll die historische Handelsstraße im Stadtgefüge gestärkt und ein neuer attraktiver östlicher Endpunkt geschaffen werden – als Pendant zum westlichen Kiez „Johannisplatz/Wagnergasse“. Die geplante kleinteilige Bebauung integriert die vorhandenen Blockrandgebäude, entwickelt vorhandene Wegebeziehungen weiter und rahmt gezielte Blicke auf die charakteristische Silhouette Jenas (z.B. Jen-Tower, Planetarium, Kernberge). Durch die Gebäudeform kann der notwendige Schallschutz zu den angrenzenden Bundesstraßen und der Bahntrasse minimiert werden. Dabei fügen sich die architektonisch modern gestalteten Gebäude sensibel in die ausschließlich durch geneigte Dächer geprägte Umgebung ein, maximieren gleichzeitig das nutzbare Volumen und optimieren damit städtebauliche und wirtschaftliche Interessen.

Projektdaten
Auftraggeber:
 ­
Stadt Jena
Nutzfläche:
ca. 131.000 qm
Herstellungskosten:
Bearbeitung:
2009
Leistungen:
Europaweit ausgeschriebener,
Beschränkter Ideen-Wettbewerb
2. Preis
 ­