"PALAIS AM GUTSPARK" - Neubau eines Wohn- und Geschäftsgebäudes

Ziel ist es, im Zusammenwirken mit den vorhandenen Strukturen den Impuls für ein neues funktional und atmosphärisch hochwertiges Stadtzentrum zu setzen. Durch die Nachverdichtung können die vorhandenen großflächigen, wenig differenzierten Freiräume (Gutspark, Stadthallen-Vorplatz, Campus) zoniert und neu qualitätvoll miteinander verknüpft werden. Das Gebäudeensemble besteht aus 2 Baukörpern mit unterirdischer Tiefgarage. Baukörper A führt die Blockstruktur der Europaschule fort; Baukörper B ist als Solitär-Gebäude geplant und läßt am ehemaligen Stadthallen-Vorplatzes 2 neue wohl proportionierte Stadtplätze unterschiedlichen Charakters entstehen. Dadurch werden entlang der ehemaligen Dorfstraße von Seegefeld Rückzugsbereiche und Aufenthaltsqualität geschaffen. Während im EG vor allem Gastronomie und Einzelhandel angeboten wird, sind in den OGs die 89 Wohneinheiten geplant.

Projektdaten
Auftraggeber:
 ­
PIV GmbH
Nutzfläche:
ca. 13.900 qm
Herstellungskosten:
ca. 17.500.000 EUR
Bearbeitung:
2017
Leistungen:
Beschränkter Realisierungswettbewerb
als Einladungswettbewerb
2. Preis